IPS

AGB


iPS - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dienstleistungen

IPS Training und Consulting GmbH führt die gebuchte Dienstleistung - Schulung oder Raumanmietung - gemäß der Beschreibung im Kursprogramm bzw. dem Angebot durch. Geringe inhaltliche Abweichungen und evtl. Terminverschiebungen bleiben vorbehalten.

Anmeldung

Anmeldungen müssen schriftlich, per Fax oder Mail erfolgen. Die Anmeldung wird wirksam mit unserer schriftlichen Bestätigung, die der Kunde spätestens 5 Arbeitstage vor Kursbeginn erhält. Wir bitten den Kunden, uns die Auftragsbestätigung unterschieben zurückzusenden; für die Wirksamkeit des Vertrages ist dies allerdings nicht erforderlich. Bei einem Seminar mit Teilnehmerbegrenzung werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Voraussetzungen und Seminarerfolg

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig über die vorausgesetzten Vorkenntnisse eines Seminars, wir beraten Sie dazu auf Wunsch ausführlich. Sollte sich während eines Seminar herausstellen, daß ein Kursteilnehmer nicht über die vorausgesetzten Vorkenntnisse verfügt, kann unter Umständen auf diesen Teilnehmer im weiteren Verlauf des Seminars keine Rücksicht genommen werden. Sollte ein Teilnehmer das Seminarziel aus irgendwelchen Gründen nicht erreichen, kann er dieses Seminar kostenfrei und ohne Angabe von Gründen zum nächstmöglichen Termin wiederholen.

Seminargebühren

Die Seminargebühren für in unserem offenen Programm ausgeschriebene Kurse enthalten die ausgeschriebenen Trainingsleistungen, wenn explizit vereinbart Kursunterlagen, ein Teilnahmezertifikat, warme und kalte Getränke und Gebäck. Sie verstehen sich als Preise pro Teilnehmer pro Kurs zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Verlängerung oder Verkürzung der Kursdauer bleibt eine Preisänderung vorbehalten, die dem Kunden vor Beginn des Seminars mitgeteilt wird. Mit Erscheinen eines neuen, schriftlichen Seminarprogramms verlieren alle vorherigen Programme ihre Gültigkeit. Bei Firmenseminaren gelten die Preise des jeweiligen Angebots bzw. der jeweiligen Auftragsbestätigung.

Zahlungsbedingungen

Die Seminargebühren sind mit Erhalt der Rechnung sofort und ohne Abzug fällig. Die Rechnung wird mit Ablauf des Seminars erstellt.

Stornierung

Eine Absage seitens des Kunden ist kostenfrei möglich, wenn sie bis spätestens 10 Arbeitstage vor Beginn des Seminars schriftlich, per Fax oder Mail bei uns eingeht. Im Falle einer späteren Absage vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 60,- Euro pro angemeldete Person. Bei Absage weniger als 5 Arbeitstage vor Kursbeginn bzw. bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag stellen wir die volle Kursgebühr in Rechnung. Ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich gestellt werden. Terminabsagen unsererseits aus organisatorischen Gründen (z.B. nicht erreichte Mindestteilnehmerzahl, Krankheit des Dozenten oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse) behalten wir uns vor. In diesem Fall können keine Ersatzansprüche des Kunden gegenüber IPS geltend gemacht werden. Dazu zählen auch Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall, entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter.

Teilnahmebestätigung

Am Ende eines Seminars wird eine Teilnahmebestätigung in Form eines Zertifikats ausgegeben. Bei Informationsveranstaltungen werden keine Teilnahmebestätigungen ausgegeben.

Zusatzleistungen

Für die Mittagspause kann ein Mittagessen organisiert werden, das von der buchenden Firma für den Teilnehmer auch pauschal abgerechnet werden kann. Falls der Kunde mit der Anmeldung den Wunsch nach einer Hotelreservierung verbunden hat, wird IPS sich bemühen, auf Namen und Rechnung des Kunden ein entsprechendes Hotel zu reservieren. Ein Anspruch auf Hotelreservierung besteht jedoch nicht. Der Kunde trägt evtl. anfallende Hotelstornokosten.

Seminarzeiten

Unsere Geschäftszeiten liegen montags bis freitags, außer an Feiertagen, zwischen 8.30 und 16.30 Uhr. Unsere offenen Schulungen finden montags bis freitags, außer an Feiertagen, von 9.00 bis 16.30 Uhr statt und schließen eine Mittagspause von einer Stunde ein. Änderungen sind in Absprache mit der Schulungsleitung oder dem Dozenten und den Schulungsteilnehmern möglich. Bei geschlossenen Firmenseminaren können individuelle Seminartage und -zeiten vereinbart werden.

Urheberschutzrecht

Alle von IPS zur Verfügung gestellten Kursmaterialien unterliegen dem Urheberschutzrecht und dürfen daher weder kopiert noch vervielfältigt, noch in irgendeiner anderen Form an Dritte weitergegeben werden. Die von IPS während der Kursdauer zur Verfügung gestellte Hard- und Software darf vom Kunden weder teilweise noch ganz kopiert werden. Vom Kunden zur Verfügung gestellte Hard- und Software wird durch IPS gegen Verrechnung installiert und mit der notwendigen Sorgfalt und vertraulich behandelt. Für etwaige Schäden an zur Verfügung gestellter Hard- und Software übernimmt IPS keine Haftung.

Haftung und Schadensersatz

Von Teilnehmern mitgebrachte Speichermedien (Disketten, CD-ROM, USB-Sticks etc.) dürfen nicht verwendet werden. Auf der Hardware darf keine Software eingerichtet werden bzw. keine Daten aus dem Internet heruntergeladen werden, sofern der Kursleiter dies nicht ausdrücklich erlaubt. Für Schäden, die aus der Verwendung eigener Speichermedien hervorgehen oder durch unerlaubtes Einrichten von Software bzw. durch Herunterladen von Daten aus dem Internet verursacht werden, kann der Kunde in vollem Umfang haftbar gemacht werden. Wird ein Seminar in den Räumlichkeiten und mit der Soft- und Hardware des Kunden durchgeführt, geht IPS von der Voraussetzung aus, daß alle Daten und Systeme gesichert sind. IPS übernimmt keine Haftung für Schäden jedweder Art. Alle Seminare werden von uns mit größtmöglicher Sorgfalt vorbereitet und durchgeführt. Eine Haftung in irgendeiner Form ist ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit eines IPS-Mitarbeiters nachgewiesen werden kann. IPS haftet auch nicht bei Unfällen und Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände oder Kraftfahrzeuge. Dasselbe gilt auch für IPS-Veranstaltungen, die auf den Grundstücken Dritter stattfinden.

Allgemeine Bestimmungen

Mit seiner Anmeldung erkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Der Kunde erklärt sich einverstanden, daß seine Daten für interne Zwecke elektronisch verarbeitet werden. IPS behält sich vor zu entscheiden, welche(r) Dozent/in für die vereinbarte Dienstleistung eingesetzt wird und diese(n) gegebenenfalls durch eine(n) andere(n) Dozenten/in vergleichbarer Qualität auszutauschen. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bielefeld.

Stand: 01.01.2009

IPS Institut für Personalschulung GmbH - Tel. (0521) 2088930 - www.ips-it-schulungen.de
- Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IPS GmbH -